Sie suchen einen Anwalt für Verkehrsrecht in Leipzig?

Rechtsanwältin Bodusch, Fachanwältin für Verkehrsrecht, hilft Ihnen weiter.

Kostenfrei anrufen: 0341 98 97 77 13 

firmenpass.de Kundenbewertungen

Rechtsanwältin Bodusch berät Sie kompetent bei:

  • Verkehrsunfallrecht
  • Schadenersatz und Schmerzensgeld
  • Versicherungsstreitigkeiten
  • Gewährleistung
  • Verkehrszivilrecht
  • Verkehrsstrafrecht
  • Verkehrsstrafrecht
  • Bußgeldsachen
  • Fahrerlaubnisrecht

Sie suchen einen Rechtsanwalt?

Sofort Hilfe vom Anwalt.

0341 98 97 77 13

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Email

Schildern Sie uns Ihren Fall.

Erstkontakt kostenfrei. Mo – Fr 9 – 18h.

Ihre Ansprechpartnerin:

Fachanwältin für Verkehrsrecht

Rechtsanwältin Katrin Bodusch:

2014
Gründung der Anwaltskanzlei Bodusch

2006 bis 2014
Rechtsanwältin, Anwaltskanzlei Rabe Kirsche & Kollegen
(zuvor Anwaltskanzlei Köhler & Kirsche)

2010
Verleihung des Titels Fachanwältin für Verkehrsrecht

Kanzlei mit Top-Bewertungen:

Erfahrungen & Bewertungen zu Anwaltskanzlei Bodusch

Sie wurden geblitzt?

Es passiert tagtäglich auf Deutschlands Straßen. Man vergisst für einen Moment die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit, bemerkt auf längeren Strecken nicht, dass man zu schnell unterwegs ist oder übersieht eine rote Ampel. Postalisch erhalten Sie eine Anfrage, eine Anhörung oder einen Bußgeldbescheid und es wird Ihnen eine  Geschwindigkeitsüberschreitung oder ein Rotlichtverstoß vorgeworfen. Entsprechend des aktuellen Bußgeldkataloges werden Sie aufgefordert, eine hohe Geldstrafe zu bezahlen. Daneben drohen Ihnen Punkte in Flensburg und auch mit einem Fahrverbot müssen Sie rechnen.

Verzweifeln Sie nicht, Rechtsanwältin Bodusch kann Ihnen helfen!

Denn all dies müssen Sie nicht ungeprüft über sich ergehen lassen. Statistiken zeigen, dass rund die Hälfte aller Bußgeldbescheide falsch und somit anfechtbar sind. Ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid lohnt sich demnach in den meisten Fällen. Gern unterstützt Sie Rechtsanwältin Bodusch bei der Erstellung des Einspruchs. Also warten Sie nicht darauf, dass sich das Problem in Luft auflöst, akzeptieren Sie nicht sofort jeden Bußgeldbescheid ungeprüft, sondern kontaktieren Sie die Anwaltskanzlei Bodusch! Wir nehmen für Sie Akteneinsicht, legen Einspruch gegen den Bußgeldbescheid ein und kämpfen für Ihre Rechte.

Rechtsanwältin Bodusch vertritt Sie außergerichtlich sowie gerichtlich und ist bundesweit für Sie tätig!

Punkte in Flensburg vermeiden

In der Verkehrssünderkartei in Flensburg werden neben allen wichtigen Daten zu Ihrem Führerschein auch alle Verurteilungen in Verkehrsstrafsachen und in Verkehrsordnungswidrigkeiten dokumentiert. So lassen sich auch Anordnungen zu Aufbauseminaren dort auffinden.

Der klassische und bekannte Punktestand in Flensburg wird sowohl durch Verkehrsstraftaten (z.B. Unfallflucht, Fahren unter Alkohol, Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis) als auch durch Verkehrsordnungswidrigkeiten (z.B. Geschwindigkeitsverstoß, Überholverstoß, Vorfahrtsverstoß, Verursachung eines Verkehrsunfalles) beeinflusst. Hierbei werden alle rechtskräftigen Entscheidungen eingetragen, die (ohne Kosten des Verfahrens) ein Bußgeld von 60,00 EUR überschreiten. Die Anzahl der Punkte ergibt sich u.a. aus dem Bußgeldkatalog.

Da ein Eintrag aber erst nach Rechtskraft des Bußgeldbescheides, nach Rechtskraft des Strafbefehls oder nach Rechtskraft des Urteils geschieht, besteht hier Zeit zum Handeln. So kann durch die Einlegung eines Einspruches gegen Bußgeldbescheid und Strafbefehl wertvolle Zeit gewonnen werden. Dies spielt dann eine relevante Rolle, wenn es darum geht, die Eintragung der Punkte hinauszuzögern. Für die Tilgung von bereits bestehenden Einträgen kann dies von enormer Wichtigkeit sein, um den Verlust des Führerscheins zu verhindern.

Rechtsanwältin Bodusch entwickelt für Sie eine persönliche Verteidigungsstrategie und ist bundesweit für Sie tätig!

Fahrverbote und Ihre Schlupflöcher

Viele Bürger sind privat oder beruflich auf ihr Auto angewiesen und können aus diesem Grund ein Fahrverbot nicht mit der momentanen Lebenssituation vereinbaren. Auch hier besteht die Möglichkeit, einen Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einzulegen und so ein Fahrverbot zu verschieben oder bestenfalls sogar zu umgehen. Wir nehmen für Sie Akteneinsicht. Wir prüfen, ob Ihnen die Tat tatsächlich nachgewiesen werden kann. Wir prüfen, ob eine Verfolgungsverjährung eingetreten ist. Wir prüfen, ob Messverfahren angreifbar und Messergebnis korrekt sind.

Doch auch, wenn wir keinen Fehler finden sollten, ist dies noch kein Grund zu verzweifeln oder gar aufzugeben. Denn es besteht weiterhin die Möglichkeit, das Fahrverbot zu umgehen, denn nicht selten lässt sich ein Fahrverbot in ein angemessen hohes Bußgeld umwandeln. Diese Variante ist insbesondere dann erfolgsversprechend, wenn Ihre Existenz auf Grund des Fahrverbotes bedroht ist. Hier sind eine professionelle und individuelle Argumentation sowie eine fachliche Verteidigungsstrategie das A und O.

Gern unterstützen wir Sie hierbei und verteidigen Sie bundesweit, um den Verlust Ihres Führerscheins zu verhindern!

Das Verkehrsstrafrecht:

Die folgende Auflistung zeigt wichtige, verkehrsrechtliche Straftatbestände auf:

  • Fahrerflucht
  • Gefährdung des Straßenverkehrs
  • Trunkenheit im Straßenverkehr
  • Nötigung
  • Kennzeichenmissbrauch
  • Vollrausch
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Fahren ohne Pflichtversicherung
  • Fahrlässige Körperverletzung
Allgemeine Informationen zum Verkehrsstrafrecht

Das so genannte Verkehrsstrafrecht beschäftigt sich mit besonders schwerwiegenden Verkehrsverstößen, welche unter Strafe gestellt sind. Es legt fest, dass derjenige, der einen Strafbestand schuldhaft und rechtswidrig verwirklicht hat, mit einer entsprechenden Strafe belegt werden soll.

Während die Verordnung eines Bußgeldes als eine Art Denkzettel für den Betroffenen zu verstehen ist, stellt eine Strafe, die dem Verkehrsstrafrecht zuzuordnen ist, eine weitaus strengere Sanktion dar.

So gibt es verkehrsspezifische Straftatbestände, die das falsche Verhalten im Straßenverkehr regeln. Diese sind u.a. im Strafgesetzbuch, im Pflichtversicherungsgesetz und im Straßenverkehrsgesetz geregelt. So sieht das Gesetz bei Straftaten im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr neben Geldstrafen auch regelmäßig Freiheitsstrafen vor. Diese können bis zu zehn Jahre betragen. Darüber hinaus kann das Gericht außerdem eine Entziehung der Fahrerlaubnis verordnen.

Häufig reichen jedoch schon kleinere Vergehen im Straßenverkehr aus, um den Führerschein zu gefährden – häufig muss es hierfür noch nicht einmal zu einem Unfall gekommen sein. Doch vor allem für Berufstätige ist der Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis häufig von größter Wichtigkeit. Vor allem in solchen Fällen ist deshalb schnelles Handeln gefordert!

Wann ich Ihnen helfen kann

Zu meinen Kompetenzfeldern zählen u.a. die Gefährdung des Straßenverkehrs, das unerlaubte Verlassen eines Unfallortes sowie die Trunkenheit im Straßenverkehr im Zusammenhang mit Drogen und Alkohol. Bei all’ diesen Straftaten droht neben einer Geldstrafe oder sogar einer Freiheitsstrafe regelmäßig auch die Entziehung der Fahrerlaubnis. Darüber hinaus kann, vor allem im Zusammenhang mit Drogen oder Alkohol eine MPU drohen, welche viele Betroffene mit erheblichen Problemen konfrontiert. Allerdings können auch Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr nach dem neuen Bußgeldkatalog hohe Geldstrafen nach sich ziehen und ein Fahrverbot oder sogar den vollständigen Entzug der Fahrerlaubnis bedeuten. Aus diesem Grund vertreten wir Sie in unserer Kanzlei sowohl bei Strafverfahren, als auch bei Bußgeldverfahren.

Erhöhte Chancen durch die frühzeitige Verteidigung durch einen Anwalt

Die Chancen einer Verteidigung im Verkehrsstrafrecht können bei einer möglichst frühen Einschaltung eines erfahrenen und qualifizierten Rechtsanwalts sehr gut sein. Als Fachanwältin für Strafrecht besitzt Rechtsanwältin Kerstin Fabian die nötigen Kenntnisse und die vorausgesetzte Erfahrung im Verkehrsstrafrecht und kann Sie aus diesem Grund zielorientiert und erfolgversprechend vertreten! Darüber hinaus verfügt die Kanzlei durch Rechtsanwalt Krings, welcher Fachanwalt für Verkehrsrecht ist, über einen weiteren, erfahrenen Spezialisten, welcher die nötigen Kenntnisse im Verkehrsrecht besitzt. Vertrauen Sie also auf die Jahrelange Erfahrung der Kanzlei Krings & Wöhler und verlieren Sie keine wichtige Zeit! Wir helfen Ihnen weiter!

Kontaktieren Sie uns jetzt. Wir beraten Sie gerne.

Anwaltskanzlei Bodusch

Dittrichring 17 04109 Leipzig Tel.: 0341 98 97 77 13 Email

Rückruf oder Termin vereinbaren

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Datum & Uhrzeit auswählen

Rückruf oder Termin vor Ort?

Hilfe im Verkehrsrecht

Rechtsanwältin Bodusch hilft Ihnen im Verkehrsrecht!

Fachanwältin für Verkehrsrecht

Ihre Fachanwältin für Verkehrsrecht in Leipzig.

Mitglied im DAV

Rechtsanwältin Bodusch ist Mitglied im deutschen Anwaltsverein.

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht

Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht.

☏ 0341 98 97 77 13

Sie suchen einen Rechtsanwalt? Sofort Hilfe vom Anwalt!

☏ 0341 98 97 77 13

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

 

CLOSE

☏ 0211 90 99 99 34

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

 

CLOSE

☏ 0211 90 99 99 32

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

 

CLOSE

☏ 0341 98 97 77 13

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

 

CLOSE
Impressum

(X) Popup schließen

IMPRESSUM:

Hier finden Sie die Angaben nach § 5 TMG, § 55 RStV und § 2 DL-InfoV.

Name: Anwaltskanzlei Bodusch, Rechtsanwältin Katrin Bodusch, Fachanwältin für Verkehrsrecht

Anschrift: Dittrichring 17, 04109 Leipzig

Kontaktaufnahme und Kommunikation:
Telefon: (0341) 59 40 33 77
Telefax: (0341) 59 40 33 79
Mobil: (0173) 3 90 28 24

E-Mail: info@anwaltskanzlei-bodusch.de

Internet: www.anwaltskanzlei-bodusch.de

Steuernummer: 231/208/16977

Berufsbezeichnung, Kammerzugehörigkeit und Aufsichtsbehörde:

Berufsbezeichnung:
Katrin Bodusch trägt die Berufsbezeichnung „Rechtsanwältin” und ist nach dem Recht der Bundesrepublik
Deutschland zur Rechtsanwaltschaft zugelassen.

Kammerzugehörigkeit und Aufsichtsbehörde:
Rechtsanwältin Katrin Bodusch ist Mitglied der Rechtsanwaltskammer Sachsen.

Rechtsanwaltskammer Sachsen
Glacisstraße 6, 01099 Dresden

Telefon: (0351) 31 85 90
Telefax: (0351) 3 36 08 99
E-Mail: info@rak-sachsen.de
Internet: www.rak-sachsen.de

Berufsrechtliche Regelungen:

Rechtsanwälte in Deutschland unterliegen insbesondere folgenden berufsrechtlichen Regelungen:
– Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
– Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
– Fachanwaltsordnung (FAO)
– Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
– Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE-Berufsregeln)
– Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG)

Die berufsrechtlichen Regelungen für Rechtsanwälte können unter anderem auf den Internetseiten der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de) in der Rubrik „Berufsrecht” eingesehen und abgerufen werden.

Berufshaftpflichtversicherer:

R+V Allgemeine Versicherung AG
Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden
Versicherung-Nr.: 405 84 343233248
Versicherungssummen: je Versicherungsfall 500.000 Euro, jedoch maximale Versicherungssumme für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres 1.000.000 Euro
Räumlicher Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland, europäisches Ausland

Außergerichtliches Streitschlichtungsverfahren:

Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der Rechtsanwaltskammer Sachsen (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (gemäß § 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden auf den Internetseiten der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de), E-Mail: schlichtungsstelle@s-d-r.org

Anbieter und verantwortlich für den Inhalt dieser Internetseiten gemäß § 5 TMG:

Katrin Bodusch, Rechtsanwältin

(X) Popup schließen

CLOSE
Email-Formular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Dokument hochladen

Spamschutz
captcha

CLOSE